KAMAT stellt neue Generation des “Ship Hull Crawler” vor

Ferngesteuerte Flächenreinigung von großen Stahlflächen

BildAuf der bauma 2019 präsentiert KAMAT erstmals die neue Generation des Ship Hull Crawler SHC 3000. Dieser Hochdruck-Flächenreiniger erlaubt das ferngesteuerte Reinigen von großen Stahlflächen mit bis zu 3000 bar Wasserdruck.

Anwender des SHC 3000 benötigen kein Gerüst und keine Hubarbeitsbühne, um große Stahlflächen zum Beispiel von Schiffsrümpfen oder Tanks zu reinigen oder für neue Lackierungen vorzubereiten. Sie befestigen einfach den Ship Hull Crawler auf der Fläche und steuern die Hochdruck-Reinigung mit bis zu 3000 bar bequem per Fernsteuerung.

Möglich wird das durch den mobilen Reinigungskopf, der über Naturmagnete an der zu reinigenden Fläche festhält und von einem pneumatisch angetriebenen Kettenfahrwerk bewegt wird. Auch der 300 mm-Düsenrotor und die beiden Hochdruckdüsen lassen sich über die Fernsteuerung bedienen.

Damit steht insbesondere Instandhaltungsbetrieben eine zeit- und kostensparende Alternative zur manuellen Bearbeitung von Stahlflächen mit der Hochdruckpistole zur Verfügung. Der Bediener befindet sich dabei in sicherem Abstand außerhalb des Spritzwasserbereichs und kann alle Arbeitsfunktionen des Hochdrucksystems sowie alle Antriebsfunktionen in einem weiten Regelbereich komfortabel steuern.

Die neue Generation des SHC 3000, die KAMAT auf der bauma vorstellt, zeichnet sich u.a. durch ein verbessertes pneumatisches Antriebssystem und einen optimierten Fahrbereich der Antriebsketten aus. Der Antrieb fährt stets im bereits gereinigten Bereich. Damit wird ein gleichmäßigeres Verfahren des “Crawlers” auf der Fläche sichergestellt.

Der SHC 3000 kann sich nicht nur schnell und wendig über senkrechte Stahlflächen bewegen, sondern auch Öffnungen und Unebenheiten wie Schweißnähte überfahren und die Fläche bis zum Rand bearbeiten. Auch Überkopf-Arbeiten sind möglich.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

KAMAT GmbH
Herr Andreas Wahl
Salinger Feld 10
58454 Witten
Deutschland

fon ..: +49-2302-8903-0
web ..: http://www.kamat.de
email : info@kamat.de

Über die KAMAT GmbH:
Seit über 40 Jahren ist die KAMAT GmbH mit Stammsitz in Witten, Deutschland, weltweit führender Systemlieferant für Hochdrucktechnik. Das Produktspektrum umfasst Hochdruckpumpen und Pumpenaggregate, Hydraulikventile, Drehdurchführungen sowie Zubehör für die Druckförderung verschiedener Fluide in der Prozesstechnik, der Wasserhydraulik und der Hochdruckwasserstrahltechnik für Arbeitsdrücke bis 3.500 bar und Leistungseingänge bis 800kW pro Pumpe. Neben dem Standardangebot an Pumpen und Aggregaten konzipiert und liefert KAMAT vor allem auf die Anforderungen der jeweiligen Anwendung maßgeschneiderte Anlagen und Systeme. Mit seinem Team hochqualifizierter Ingenieure entwickelt der Innovationsvorreiter die Hochdrucktechnik kontinuierlich weiter und setzt weltweit neue Standards. Hauptkunden sind Dienstleistungsunternehmen in allen Industriezweigen, aber auch Direktkunden in den Bereichen Chemie, Petrochemie, Stahlindustrie, Schiffbau, Verfahrenstechnik, Energie sowie Hoch- und Tiefbau. KAMAT ist außerdem Weltmarktführer mit Spezialpumpen für den untertägigen Bergbau.

Das Unternehmen wurde 1974 als europäische Tochtergesellschaft eines großen amerikanischen Pumpenherstellers gegründet und 1979 an den damaligen Geschäftsführer, Dipl.-Ing. Karl Sprakel, verkauft. Heute beschäftigt die KAMAT GmbH unter der Leitung von Dipl.-Ing. Jan Sprakel und Dr.-Ing. Andreas Wahl in Witten mehr als 100 Mitarbeiter. Mit Partnern in mehr als fünfzig Ländern auf allen Kontinenten gewährleistet das Familienunternehmen herausragenden Kundenservice auf der ganzen Welt. Über 80% des Umsatzes werden im Ausland erzielt.
Mehr Informationen unter www.kamat.de.

Pressekontakt:

amedes gbr
Frau Gina Wilbertz
Untere Hardt 7
53773 Hennef

fon ..: 02242-90166-13
web ..: http://www.amedes.de
email : presse@amedes.de